Pinas erster Wurf

B-Wurf 24.09.2019

Unsere Zaubermaus Pina ist am 24.09.2019 zum ersten mal Mama geworden von 4 prächtigen Welpen. Der erste war BEN, gefolgt von Schwester BONNY, dann Brüderchen BARNY und zum Schluss noch Schwesterchen BELLA. Da es bei Pina der erste Wurf war haben wir uns riesig gefreut das alles so toll geklappt hat. Sie ist ganz in ihrer Mutterrolle aufgegangen und kümmerte sich rührend um die kleinen Purzelzwerge, die sich wirklich prächtig entwickelt haben. Am 27.11.2019 ist mit BEN der letzte Welpe aus Pina’s Wurf ausgezogen. Die „kleine“ Bonny bleibt in unserer Bollibande.

Sie sind bereits fest entschlossen und auf der Suche nach einem Welpen?
Dann sollten Sie schnellstmöglich mit uns Kontakt aufnehmen, damit wir einen Termin zum gemeinsamen Kennenlernen machen können.

➔  Kontaktdaten – So erreichen Sie uns
➔  Erfahren Sie mehr über Pina – Unsere Mama
➔  Schauen Sie sich unsere vergangenen Würfe an

📸Für mehr Fotos und Einblicke folgt uns auf Instagram und Facebook

Aktuelles aus Woche 8

Nun sind Sie rum, die ersten 8 Wochen im Leben der kleinen Purzelzwerge. Eine wunderschöne Zeit mit wahnsinnig vielen Momenten voller Glückseligkeit. Vor 8 Wochen das Licht der Welt erblickt, und jetzt, schon fast ganz integriert in unserer großen „Bollifamilie“. Auch wenn die Zwerge noch viel im Welpenauslauf sind, verbringen sie jetzt auch reichlich Zeit außerhalb des Welpenauslauf, mitten im Haushalt, mitten drin mit dem großen Bolli’s. Das ist eine wunderschöne Entwicklung, wenn man die Bilder noch vor Augen hat wo sie in den ersten Wochen nur in der Wurfkiste waren, dann den Welpenauslauf erobert haben, und jetzt überall rumtapsen, alles untersuchen und erkunden. Jeden Tag neugieriger werden, und auch frecher, da haben sich tolle kleine Persönlichkeiten entwickelt mit Ecken und Kanten. Ab.- und zu ging es jetzt auch schon mal raus an die frische Luft, das war dann ganz spannend mit all den neuen Geräuschen und Gerüchen. Der letzte Besuch bei unserem Tierarzt war auch in dieser Woche, die Zwerge sind jetzt erstmal fertig entwurmt, geimpft und gechipt. Die kleinen „Piekser“ der Spritzen haben Sie alle ganz tapfer über sich ergehen lassen, und das alles ohne Mama PINA. Die hat sich aber nach diesem Ausflug gleich wieder um die Zwerge liebevoll gekümmert. Am Wochenende beginnt jetzt nach und nach der große Auszug, bis auf Ben haben wir bereits ganz tolle neue Familien gefunden die es kaum erwarten können das die kleinen Purzelzwerge endlich abgeholt werden können. Für uns wird es wieder total schwierig die kleinen Racker gehen zu lassen. In diesen ersten Wochen ist eine so große emotionale Bindung entstanden wie wir es auch nie gedacht hätten. Wir sind total verliebt in die kleinen Zwerge, diese Zeit wird uns immer in Erinnerung bleiben. Tschüß Ihr kleinen Purzelzwerge, wir wünschen euch alles Glück dieser Welt in euren neuen Familien und hoffen darauf das wir uns wiedersehen und nicht aus den Augen verlieren.

Bella
Vergeben an Familie K.

Barny (jetzt Bruno)
Vergeben an Familie G.

Bonny
Die kleine Maus bleibt bei uns.

Ben
Vergeben an Familie F.

Woche 7

Auch in dieser Woche haben sich die Zwerge deutlich weiterentwickelt. Die Wachphasen sind jetzt deutlich länger, der Spieltrieb wird immer ausgeprägter und der Appetit ist noch weiter gewachsen. Die kleinen werden immer aufmerksamer und registrieren mittlerweile alles was sich im Wohnbereich so tut. Jedes Geräusch wird aufmerksam wahrgenommen und auch kommentiert mit sehr lustigen lauten. Der Drang den Welpenauslauf zu verlassen wird natürlich auch immer ausgeprägter. Den Wunsch erfüllen wir immer öfter. Das ist ein ziemliches Gewusel mit den großen Bollis zusammen, aber es klappt wirklich prima. Das Wetter hat es jetzt doch zugelassen das es den ersten kleinen Ausflug nach draußen gegeben hat, erst in den Wintergarten und dann auf die Terrasse. Barny ist der Chef im Ring und ist mutig vorangegangen. Bella, Ben und Bonny waren zunächst etwas zurückhaltend, aber nach ein paar Minuten sind sie aufgetaut und dann ging die „Post“ ab. Alles wurde genau untersucht, die herumfliegenden Blätter waren aber das Interessanteste, denen hinterher zu jagen hat große Freude bereitet. Es hat ihnen sichtlich gefallen und die Zwerge haben sich richtig ausgetobt. Danach waren sie sichtlich erschöpft. Die vielen neuen Eindrücke und das toben haben eine große Müdigkeit hervorgerufen, danach war erstmal ein ausgedehnter „Mittagsschlaf“ mit großem Schnarchen nötig. Es ist gerade eine unglaublich spannende Zeit, auch weil Pina sich jetzt jeden Tag ein Stückchen mehr zurück zieht und die kleinen auch mal ohne Mama zurechtkommen müssen, aber auch das klappt prima. Der Rest der Bollibande kümmert sich auch super gerne um die Zwerge, da gibt es regelmäßiges Gruppenkuscheln, das ist total schön.

Woche 6

In der 6.Woche hat sich besonders viel getan. Die kleinen Zwerge sind schon jetzt extrem agil und spielen sehr viel miteinander, toben und ständiges raufen gehören auch schon zum Tagesablauf. Es geht schon jetzt manchmal ziemlich hoch her, das hatten wir erst etwas später erwartet….ein aufgedrehter Wurf mit einem dominanten BARNY und einer wilden BELLA. Die anderen beiden, BEN und BONNY, gehören eher der etwas ruhigeren Fraktion an. Es entwickeln sich tolle kleine Persönlichkeiten die jetzt sehr stark auf uns reagieren, kaum nähern wir uns dem Welpenauslauf kommen sie sofort angelaufen bzw. angehüpft, mit vielen lustigen Lauten, das ist total drollig. Die kleinen Zwerge waren auch schon mal im Wohnbereich unterwegs, da sind sie aber noch etwas zurückhaltend. Alle vier haben wieder ordentlich zugenommen. Das Naßfutter wird wie verrückt weggeputzt, da ist ordentlich was los am Welpennapf. Das entlastet Pina natürlich sehr, die Milchbar wird jetzt etwas weniger angesteuert. Pina kümmert sich rührend um ihre kleinen Purzelzwerge, ist aber auch froh wenn sie mal außerhalb des Welpenauslauf etwas Ruhe findet. Die großen Bollis sind jetzt oft bei den kleinen, was die natürlich ganz spannend finden. Wenn Abby zu den kleinen kommt geht die Post richtig ab, dann gibt es kein halten mehr. Abbymaus ist aber trotzdem sehr vorsichtig mit den Zwergen, naja, sie ist ja auch schon 9 Wochen älter. Die 3.Wurmkur gab es auch bereits, scheint nicht mehr so zu schmecken wie am Anfang, da wird schon mal die kleine Schnute verzogen. Nach einigen Anläufen haben sie es aber trotzdem weggeschlabbert.

Woche 5

Die Zeit vergeht wie im Flug, ruckzuck sind die Zwerge jetzt schon 5 Wochen alt. Sie werden von Tag zu Tag mobiler, raufen und spielen schon sehr viel miteinander. Das Fressen aus dem Welpennapf klappt auch schon sehr gut, die Purzelzwerge bekommen täglich püriertes Welpenfutter, was die kleinen Racker ordentlich weghauen und aus diesem Grund auch sehr gut zunehmen. Schlafen tun die Zwerge jetzt auch nicht mehr in ihrer Wurfkiste, sondern im Welpenauslauf, immer eng aneinander gekuschelt und in der Nähe der großen Stofftiere, das gefällt ihnen besonders gut. Pina ist nach wie vor eine tolle Mama und kümmert sich toll um die kleinen, nimmt sich aber jetzt tagsüber auch ab- und zu mal eine kleine Auszeit außerhalb des Welpenauslauf. Dann wird erstmal mit den anderen gekuschelt. Tessa haben wir auch schon zu den Welpen gelassen, das funktioniert prima, aber Tessa ist ja auch Pina’s beste Freundin. Spannend war auch als wir unsere „kleine“ Abby zu den Welpen gelassen haben. Sie ist ja nur 9 Wochen älter als die Zwerge, wirkte aber schon etwas erwachsen zwischen den kleinen Purzelzwergen. Die kleinen fanden Abby sehr interessant und haben sie erstmal genau unter die Lupe genommen. Abby war super lieb und entspannt, das werden bestimmt noch viele schöne Momente mit Abby und den Zwergen. Yule und Loulou werden wir in den nächsten Tagen auch zu den Zwergen lassen, mal schauen ob das auch so gut klappt.

Woche 4

Nun sind die Purzelzwerge schon 4 Wochen alt. Am Ende der Woche gab es die 2.Wurmkur für die Zwerge, die kleinen haben das alles brav weggeschleckt. Weil die Zwerge jetzt immer mobiler werden haben wir den Welpenauslauf vergrößert, geschlafen wird noch in der Wurfbox, aber tagsüber sind die kleinen jetzt schon des öfteren auf Entdeckungstour. Aus dem rumtapsen wird schon ein leichtes gehen, zum Teil sind die kleinen schon richtig flink unterwegs. Selbstverständlich wird aber auch viel angeschmust, keiner schläft alleine, die 4 sind dann immer ein kleines Knäul. In den letzten 2. Tagen haben die Zwerge zwischendurch schon mal etwas  Welpenfutter bekommen, das wird bereits erstaunlich gut und mit sehr großem Appetit weggeschlabbert. Es ist sehr lustig das zu beobachten, hier wird schon mal mit den Füßen im Napf gestanden, ist ne richtig kleine wilde Bande beim Futtern. Natürlich geht es auch immer wieder an Pina’s Milchbar. Es entwickeln sich alle vier weiterhin prächtig, unser Barny hat aber schon einen kleinen Gewichtsvorsprung. Jeden Tag füllen wir jetzt den Welpenauslauf mit neuem Spielzeug, so das die kleinen Zwerge immer wieder was neues zu entdecken haben. Das ist jetzt ein sehr spannende Zeit mit den Zwergen.

Woche 3

Und wieder etwas neues von unseren Purzelzwergen. In der 3. Woche haben sich nun bei allen die Augen geöffnet, jetzt müssen die Zwerge nicht mehr im Dunkeln rumtapsen. Es ist bei jedem einzelnen immer ein tolles Erlebnis, nach dem Motto „huch da schaut uns ja wer an, und, wer ist das bloß?“ Und weil die Augen jetzt auf sind wird in den nächsten Tagen schon mal der „kleine“ Welpenauslauf aufgebaut, dann können die Zwerge sich langsam an alles gewöhnen, vor allem das Vorwärtskommen muss dann noch etwas verfeinert werden. Die Zwerge nehmen weiter ordentlich an Gewicht zu und werden ganz langsam immer etwas mobiler. Aber nach wie vor ist noch die Phase wo die kleinen hauptsächlich schlafen. Wenn Sie wach werden geht es sofort mit großem Geschrei und Geschmatze an die „Milchbar“ ran, danach noch etwas rumroben und schmusen, und wieder schlafen. Wir freuen uns schon sehr darauf wenn in wenigen Tagen das Gewusel richtig los geht, das sind dann täglich viele lustige Momente wenn man die Zwerge bei Ihren Entdeckungstouren beobachten kann. Der Rest der Bollibande wird auch jeden Tag neugieriger und ungeduldiger auf das was des öfteren für seltsame Geräusche sorgt.

Woche 2

In der zweiten Woche ist noch nicht viel aufregendes passiert, viel schlafen und trinken, alle 4 Purzelzwerge nehmen ordentlich an Gewicht zu und Pina geht ganz in Ihrer Rolle als Hundemama auf. Leider hat bisher noch keiner der Zwerge die Äuglein aufgemacht, und daher wird das rumtapsen im Dunkeln wohl noch ein wenig anhalten, wir lassen uns einfach mal überraschen. Am 14.Tag haben alle zum ersten mal ihre Wurmkur bekommen, das haben die Zwerge super gemacht, im Gegensatz zu ihrer Mama, die kann damit überhaupt nichts anfangen. Pina nimmt sich jetzt ab- und zu auch mal eine kleine Auszeit. Wenn die Zwerge versorgt sind und wieder schlafen, kommt Pina raus aus dem Welpenbereich. Dann lässt sich Pina gerne von uns ein bißchen verwöhnen und genießt die Zeit mit dem Rest der Bollibande. Die Neugier von Yule auf alles was an Geräuschen aus der Welpenkiste rauskommt ist schon wieder Riesengroß, aber das kennen wir ja schon von Tessa’s Welpen. Es sind schon jetzt wieder viele wunderschöne Momente die wir mit unserer Bollibande erleben dürfen, und darüber freuen wir uns sehr.

Woche 1

Nun ist schon eine Woche rum, und unsere Purzelzwerge entwickeln sich prächtig. Alle 4 haben einen Riesenappetit und nehmen sehr gut zu. Ansonsten ist natürlich Schlafen die Hauptbeschäftigung der kleinen Mäuse. Und unsere Zaubermaus Pina hat sich in dieser 1. Woche zu einer richtig tollen Mama entwickelt und nimmt diese Rolle jetzt fantastisch wahr. Pina hat 2-3 Tage gebraucht bis sie ganz in ihrer Rolle als Mama angekommen war, aber nun macht sie das perfekt. Wir sind richtig stolz darauf, das auch Pina mit ihrem ersten Wurf so toll zurechtkommt. Und der Rest der Bollibande ist natürlich super neugierig auf das was sich in der Welpenkiste so abspielt. Allen voran natürlich wieder Yule und unser neues Familienmitglied Abby, aber da müssen sich alle noch etwas gedulden. Auf die erste Begegnung von Abby mit Pina’s Welpen sind wir schon sehr gespannt.