Der Bolonka-Zwetna

Ein Hund so vielseitig, wie liebenswürdig

Die Geschichte des Bolonka-Zwetna reicht bis zu den russischen Zarenhäusern zurück. Am Hofe waren diese kleinen Hunde zur Gesellschaft der Damen, und als Geschenk sehr beliebt.

Zuerst entstand aber der Bolonka-Franzuskaja, der vom Bichon frise abbstammt.

In Lenningrad hat man dann so um 1951 angefangen, den Bolonka-Zwetna zu züchten. Das Ziel war es eine Zwerghundrasse mit dichtem Haarkleid und einer geringen Größe zu schaffen. Der Bolonka-Zwetna ist ein lebhafter, fröhlicher und verspielter Hund. Er ist neugierig lernt schnell und begeistert sich für alles Neue. Der unkomplizierte Charakter und seine Lernfreude, machen die Erziehung sehr unkompliziert. Er passt sich gut dem Leben und den Gewohnheiten seiner Familie an, und will natürlich als vollwertiges Familienmitglied  anerkannt werden.

➔  Hier geht es zu unseren Hündinnen

Bolonka Zwetna - Der perfekte Hund für Familien

Rassebeschreibung des Bolonka-Zwetna

Kleinbleibender Hund mit einem Durchschnittsgewicht von 3-4,5 Kilo und einer Widerrist Höhe von 22-28 cm. Das Haarkleid ist mit guter Unterwolle entwickelt, es bildet Locken oder Wellen und wird lang gehalten.

Bolonka Zwetna: Zwetna bedeutet bunt, farbig. Es wird außer in Reinweiß in allen anderen Farben gezüchtet.

  • Der perfekte Hund für Familien, als auch ein wahrer Freund für Alleinstehende.
  • Sehr gut geeignet für Allergiker
  • Hilft und motiviert aktiver zu werden