Erfahrungsbericht von Heike L.

Anton (A-Wurf)

Das erste Telefongespräch war herzlich und gleichzeitig mit sachlichen Inhalten geführt. Das hat mir Freude gemacht und auch Rückhalt gegeben.

Die gesammte bürokratische Abwicklung mit abschließenden Kaufvertrag lief transparent, fühlte mich immer im Boot, und professionell behandelt.

Viele Fragen waren meinerseits da, z.B. was benötigt ein Bolonka, werde ich dem gerecht – auch noch in 10 Jahren? Hier waren die Antworten
aus dem Herzen mit viel Sachverstand. Immer das Bolliglück im Blick und mit menschlichem Einfühlungsvermögen was mich als zukünftige
Hundemama betraf.

Es ist alles sozusagen im Team, im Miteinander abgelaufen. Wir haben uns ausgetauscht, Fragen geklärt, sozusagen gemeinsame Sache gemacht.
In Verantwortung für den Bolli. Ich habe das Miteinander als sehr transparente Kommunikation empfunden.

Mein Fragenkatalog vorab wurde ernst genommen, was den sachlichen Inhalt betraf und auch mich als Mensch betraf. Familie Dahle muss bei den
Antworten nicht überlegen, sie sind mit Herz und Verstand dabei. Super Unterstützung vorab und auch heute noch habe ich keine Scheu um Rat zu fragen,
z.B. ob mein geliebter Anton für sein Alter das optimale Gewicht hat und wieviel Gramm ich zu welchen Zeiten mit welchem Futter am besten füttere.

Die Züchter sind Mensch und absoluter verantwortlicher Hundeliebhaber geblieben. Es geht nicht um wirtschaftliche Interessen sondern um die Liebe
und damit die Verantwortung für die Bollis. Besser geht es m.E. nicht. Echt Klasse.

Die Welpen werden bei Fam. Dahle verantwortungsvoll mit den rechtlichen Vorgaben wie Impfung, Chip etc. versorgt und genauso was die Sozialisierung
der süßen Racker angeht. Beim Besuch der Fam. Dahle und allen Hunden wird deutlich, das viel Wert auf aufwachsen in der Familie, mit Hunden und
den Umgang mit den für uns normalen Alltagsgeräuschen angeht. Mein Bolli-Schatz war und ist super ausgeglichen, sozalisiert ein Herz auf vier Pfoten.
Ich würde sofort bei Fam. Dahle einen zweiten Hund zu meinem Schatz holen.

Was mir auch wichtig war, leben die Welpen dort sauber?, mit der Familie?, wie geht die Hundemama mit ihren Kindern um?. Ein Blick in die Wohnung
und alle Fragen waren auf einmal beantwortet. Super sauber und dabei nicht „Fliesenklean“, sondern mit weichen sauberen Teppich, nichts roch, alle
Bolli spielten gemeinsam, Mama dabei oder schliefen auch Körper an Körper. So drückt sich das Wohlbefinden von Welpen aus. Auch die Hundetanten
(die weiteren Hunde der Fam. Dahle) waren einfach knuffig und haben ihre Tantenrolle, heißt umsorgend, ausgelebt. So haben die Welpen in ihrer wichtigen
Sozialisierungsphase gleich noch andere Hunde kennengelernt und sich damit gleich ausprobiert. Total spannend und schön zu beobachten.

➔  Schauen Sie sich unseren A-Wurf an
➔  Hier geht es zu unserem aktuellen Wurf